Brandschutztechnik

Stiegenhäuser stellen den primären Flucht- und Rettungsweg dar und müssen daher im Brandfall gefahrlos für Menschen passierbar sein. Weitere schützenswerte Bereiche sind z.B. Zufluchtsräume für Rollstuhlfahrer, EDV- und Kontrollräume für Haustechnik und Einsatzleitung. Um bei einem Brandfall flüchten zu können, müssen die Brandgase unwirksam gemacht werden. Dies geschieht mittels Entrauchungsanlagen.

DRUCKBELÜFTUNGSANLAGE - DBA

Das sind Rauchverdrängungsanlagen, die in Hochhäusern (Bauwerke mit einem Fluchtniveau mehr als 22 Meter) vorgesehen werden müssen. Diese Anlagen können auch bei innenliegenden Stiegenhäusern, wenn diese den einzigen Fluchtweg darstellen, unter der Hochhausgrenze vorgeschrieben werden.

Das Grundprinzip einer DBA, die Rauchverdrängung, erfolgt durch Aufbau eines Überdrucks. Es wird eine künstliche Luftströmung mittels Ventilator erzeugt, sodass der bei einem Brand entstehende Rauch abgedrängt wird. Der Rauch gelangt so nicht in den geschützten Bereich.

RAUCH- UND WÄRMEABZUGSANLAGEN – RWA

Mit Hilfe von RWA-Anlagen wird der Rauch verdünnt um eine raucharme bzw. rauchfreie Schicht über dem Boden zu erhalten. Dazu müssen die Rauchgase aus dem oberen Raumbereich abgeleitet werden. Dies erfolgt durch Rauchabzugsöffnungen im oberen Wand- bzw. Deckenbereich. Gleichzeitig müssen über Öffnungen in Bodennähe (Tore, Türen, Fenster, Wandöffnungen) frische Luft nachströmen, damit ein „Rauchpolster“ entstehen kann. Unter der Decke entsteht eine Rauchschicht und über dem Boden eine raucharme bzw. rauchfreie Schicht, sodass Flüchtende und Rettungskräfte sich problemlos orientieren und bewegen können.

Brandrauchentlüftungsanlage – BRE

Die Entlüftung erfolgt auf thermischer Basis (Auftrieb) – so wird eine rauchfreie Schicht erzeugt.

Brandrauchverdünnungsanlage – BRV

Die Verdünnung der Rauchgase erfolgt mechanisch (Ventilatoren).

Brandrauchabsaugung – BRA

Die Absaugung erfolgt mechanisch (Ventilatoren) – so wird eine rauchfreie Schicht erzeugt.

  • Hotline & Kontakt
  • +43 (0) 316 76 37 30
  • +43 (0) 664 30 22 735
  • Bürozeiten
  • Mo. - Do. 07:30 - 16:30 Uhr
  • Fr. 07:30 - 12:00 Uhr
  • Sonn- & Feiertags geschlossen

Für nähere Informationen können Sie uns gerne kontaktieren!